Elektrizitätswerk Rümlang Genossenschaft


Liebe Besucherinnen und Besucher

Herzlich willkommen auf der Webseite des EW Rümlang!

Gebäude EWRümlang
Schon seit über 100 Jahren versorgt das Elektrizitätswerk Rümlang die Gemeinde Rümlang mit elektrischer Energie. Das EWR versorgt über 7‘700 Menschen kostengünstig, sicher und umweltgerecht mit Strom. Doch das EW Rümlang verkauft längst nicht mehr nur Strom. Ein topmotiviertes Team sorgt dafür, dass über das Kommunikationsnetz des EWR modernste Kommunikationsdienstleistungen bezogen werden können.


Das EWR heute
Heute liefert das Elektrizitätswerk Rümlang seinen Kunden im Jahr zirka 50 Millionen Kilowattstunden Strom.
Rund 90 Prozent des Gemeindegebietes werden dadurch mit elektrischer Energie versorgt.

Das EWR ist genossenschaftlich organisiert und bestrebt, die Stromversorgung im Dorfgebiet von Rümlang günstig, zuverlässig und sicher zu gewährleisten. Ausserhalb unseres elektrischen Versorgungsgebietes liegen Katzenrüti, Letten und das Quartier Bäuler-Eich, diese werden direkt von den EKZ versorgt.

Aktuell bezieht das Elektrizitätswerk Rümlang die elektrische Energie von den Elektrizitätswerken des Kantons Zürich und verteilt sie auf eigene Rechnung in der Gemeinde Rümlang.

Hier eine genaue Übersicht unseres Stromversorgungsgebietes. Ausserhalb unseres elektrischen Versorgungsgebietes liegen Katzenrüti, Letten und das Quartier Bäuler-Eich. Diese werden von den EKZ versorgt.


Geschichte

Vor mehr als 100 Jahren kam der Strom nach Rümlang. 1908 gründeten 43 Rümlanger eine Genossenschaft in Solidarhaftung mit dem Zweck ihren Mitgliedern und Abonnenten elektrische Energie zu möglichst günstigen Bedingungen abzugeben. Am 1. August wurden dann 37 Strassenlaternen, sechs Kleinmotoren und 325 Lampen in privaten Haushalten mit Strom versorgt. Ab 1943 werden neue Quartiere im Niederspannungsnetz erschlossen. Der Firmensitz am Lindenweg 6 wurde 1968 errichtet und im Jahr 2016 letztmals saniert.

1991 nimmt die Kompogas AG in Rümlang ihre erste Anlage zur Produktion von Gas und Strom aus biologischen Abfällen in Betrieb. Dadurch fliesst die damit produzierte Energie erstmals ins EWR-Netz.
Auch das Firmengebäude erstrahlt 1995 nach einer Aufstockung in neuem Glanz. Der Einbau einer Wärmepumpe und der wärmetechnischen Sanierung bilden die Hauptneuerungen.

Ab 2001 investiert das Elektrizitätswerk Rümlang gemeinsam mit der Gemeinde in ein digitales Leitungsinformationssystem. Dieses System hilft fortan, den Ausbau und Unterhalt der verschiedenen Leitungsnetze effizient zu planen. Freude bereitet 2007 die Weihnachtsbeleuchtung, die das Elektrizitätswerk Rümlang der Bevölkerung von Rümlang geschenkt hat.
 
 

Gedruckt am 19.12.2018 14:26:04