Willkommen auf der Website der Gemeinde Elektrizitätswerk Rümlang



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
EW Rümlang

Kommunikationsanlage Rümlang (RÜKOM)

Übersicht
Publikationen

 

Kommunikation

Rümlang Kommunikation (RÜKOM)

Die RÜKOM ist ein eigenständiger Geschäftsbereich innerhalb des Elektrizitätswerk Rümlang und versorgt das gesamte Gemeindegebiet ausser Bäuler-Eich. Die Signale werden über ein Glasfaserkabel von UPC angeliefert und durch die RÜKOM bis zu den einzelnen Signalübergabestellen in den Häusern verteilt. Im digitalen Bereich können damit über 80 unverschlüsselte digitale TV-Sender und 170 Radiosender empfangen werden.  Zusätzlich ist das Netz natürlich für moderne Zweiwegkommunikation ausgerüstet. So kann der Betrieb von hochleistungsfähigen Internet- und digitalen Telefonverbindungen gewährleistet werden. Als Provider gegenüber dem Kunden tritt hier jedoch die UPC Schweiz GmbH auf.

Das Netz wurde laufend modernisiert und ist heute imstande, Digital TV, Internet und Telefonie zu übertragen.

Momentan werden laufend bestehende Koaxialkabel durch moderne Lichtwellenleiter ersetzt. Dadurch besteht auch die Möglichkeit, unseren Kunden einzelne Glasfaserpaare zur Verfügung zu stellen.


Geschichte

Mit dem Jahr 1978 beginnt das Zeitalter des Kabelfernsehens in Rümlang. Es wurde damit begonnen, ein Kabelnetz für die Übertragung von Fernseh- und Radiosignalen zu erstellen. Dazu wurde die Gemeinschaftsantennenanlage Rümlang (GAR) gegründet. An der Gewerbeausstellung Rüga im Jahr 1978 konnten per Knopfdruck über die Gemeinschaftsantenne 9 Fernseh- und 12 UKW-Radiostationen empfangen werden.

Das Kabelfernsehnetz wird immer mehr zum umfassenden Kommunikationsangebot erweitert. Zusätzlich zu den analogen und digitalen Radio- und TV-Angeboten gewinnen die Sparten hispeed internet und digital phone immer mehr an Bedeutung. An der Generalversammlung vom 18. März 2009 erfolgte die Namensänderung zur RÜKOM.

Allgemeine Bestimmungen RÜKOM



  • Druck Version
  • PDF